Werbung

Augenlaser

Risiken und Komplikationen

Bis zu drei Tagen nach der Silikonbusen-Operation muss die Patientin mit teils heftigen Schmerzen rechnen, welchen aber mit Medikamenten entgegengewirkt wird. Auch leichte Schwellungen oder Hämatome können für kurze Zeit auftreten. Für die ersten Tage nach dem Eingriff ist es notwendig, dass sämtliche körperliche Anstrengungen vermieden werden. Zu beachten ist außerdem, dass der Silikonbusen in der ersten Zeit sehr berührungsempfindlich reagiert.

 

Risiken und Komplikationen

Risiken und Komplikationen – dies sollte nicht passieren 🙂

 

Jeder operative Eingriff birgt Risiken und Komplikationen, so auch eine Brustvergrößerung. Der Großteil der Silikonbusen-Operationen verläuft jedoch in der Regel ohne ernste Komplikationen. Nachfolgende Komplikationen können nach einer Silikonbusen-OP auftreten:

 

  • Narkoseunverträglichkeit
  • allergische Reaktionen
  • Entzündungen
  • Wundheilungsstörungen, Krustenbildung
  • Nachblutungen
  • im Bereich der Narben und Brustwarzen sind Sensibilitätsstörungen möglich, welche sich meist zurückbilden
  • Bildung einer Kapselfibrose: Es handelt sich hierbei um eine Fremdkörperreaktion. Nach dem Einsatz des Implantats entstehen Kapselbildungen (Bildung einer körpereigenen Hülle). Kommt es dabei zur Verhärtung oder Verdickung der Kapsel wird von einer Kapselfibrose gesprochen. In einigen Fällen ist es erforderlich, dass die Implantate ausgetauscht oder entfernt werden müssen.

Klinikfinder

Mit dem folgenden Formular finden Sie spezialisierte Ärzte und Kliniken für Silikonbusen bzw. Brustvergrößerungen inklusive den zu erwartenden Kosten in Ihrer Nähe.

 

Werbung

Brustvergroesserung

Bruststraffung